Backup Merkzettel

Diese Anleitung ist ausschließlich für die Admins der gnuher.de bestimmt und nur in diesem Umfeld sinnvoll.

Als Backup Tool setzen wir restic ein. Es macht Backups direkt auf und von virthammel, also nicht von den VMs einzeln.

Allgemeines zu restic

Restic arbeitet quasi wie git, das heißt man kann beliebige Backups von beliebigen Rechnern im gleichen Repo speichern und der Inhalt wird automatisch dedupliziert. Das heißt man muss sich bei jedem Snapshot klarmachen, welcher Rechner, bzw. welches Backup zu welchem Zeitpunkt die Quelle war. Das wird in der Ausgabe von restic snapshots übersichtlich angezeigt. Die Angabe von

restic stats

, dass 173 GB Daten gesichert worden sind, ist zwar die Wahrheit, aber nicht die ganze - wir haben nur 100 GB Backupspace ;)

Damit man einfacher im fuse-mount navigieren kann, habe ich den Backups Tags gegeben, sodass man darüber dann die verschiedenen Backupquellen unterscheiden kann.

Umgang mit restic

Für root gibt es in /usr/local/sbin/restic ein kleines Helper-Skript, dass die entsprechenden Environment-Variablen setzt, sodass man mit

restic snapshots

alle Snapshots im Repo angezeigt bekommt und mit

mkdir -p fubar; restic mount fubar

ein fuse-mount mit allen Snapshots gemountet wird. Aus dem Mount kannst Du die Dateien einfach rauskopieren.

Kontakt

2019, MTvB